Monatsarchiv: August 2011

movement

Schöne Kurz-Doku über Poetry Slam (Mainz). Hört und schaut rein, es fallen viele kluge Worte.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Empfehlungen (Konsum)

Menu für Donnerstag

Das bisher stehende Menu von Dazubrot Gaumenkunst für Donnerstag:
Gorgonzola-Pasta mit Spinat-Tomaten-Salat
Gnocchi in Pilzsauce mit scharfen Muskat-Karotten

Brombeercreme mit Mohnsahne
Apfelkompott auf Amaretto-Quark-Creme

mmmmmh

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles & Neuigkeiten

endlich teil 3 von lmbn.tv

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Flyer, Fotos & Videos

Ein kleiner Vorgeschmack

Yeah, Mainzer freut euch, am 01. September kommen Felix Römer & Gauner in die Dorett Bar!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos über die Poeten

Felix Römer & Gauner sind das „Kaspar-Ödön-Quintett“

Zwei Poeten, die aus der deutschen Slam- und Bühnenliteratur-Szene nicht mehr wegzudenken sind. Zwei, die gemeinsam gut 35 Jahre Bühnenerfahrung mitbringen. Zwei, die in Summe gerade erst das Rentenalter erreicht haben. Zwei, die Fünfe gerade sein lassen. Zwei, die zu 50% gar nicht gern rechnen.
Ihr Programm ist Bühnenliteratur auf höchstem Niveau. Hintersinnige Texte, die sowohl an den Herz-, als auch an den Lachmuskel gehen. Sprache hat Klang und die beiden wissen dieses Instrument zu spielen.

Felix Römer:

Jahrgang 1979, sammelte erste Bühnenerfahrung im Alter von 15 Jahren, bei der Kabarett Gruppe „Quattro Stagioni“ und dem ZDF Spielfilm „Niemand außer mir“. Von 1999-2004 war er Ensemblemitglied des Goethe Theaters Wiesbaden. Seine eigenen Texte präsentiert er seit 15 Jahren auf verschiedenen Bühnen. Er performte unter anderem an der Volksbühne Berlin, den Kammerspiele München und auf dem Freiheitsplatz in Tallin. Seine Texte wurden in 5 Sprachen übersetzt und erschienen in zahllosen Anthologien und Zeitschriften. 2006 wurde er deutschsprachiger Vizemeister im Poetry Slam. 2007 gewann er den Titel im Teamwettbewerb mit seiner Boygroup Smaat (gemeinsam mit Sebastian 23, Gabriel Vetter und Lars Ruppel).
Seit 2005 leitet Felix Römer Workshops und Seminare unter anderem für das Goethe Institut, die Bundeszentrale für politische Bildung und die Universität Kassel. Er organisiert und moderiert zahlreiche Veranstaltungen im gesamten deutschsprachigen Raum.

 

Gauner:

Gauner ist mittlerweile einer der am längsten aktiven Berliner Rapper und Poeten. Mit seiner Musik seit den frühen Neunzigern unterwegs, hat er in den letzten 8 Jahren bundesweit und im Ausland auch das Slam-Publikum für sich erobern können.
Gauners Worte fließen – in innovativen, aber ungezwungenen Reimen mit oft hintergründigen Doppeldeutigkeiten, die über bloße Wortspielereien längst hinausgehen. Polit-sarkastisch, ernst-dramatisch, frappierend persönlich-offen. 2005/06 wurde sein Slam Team Agrar Berlin (mit Frank Klötgen und Wolf Hogekamp) Vize-Champion. Am 28.12.2008 wurde Gauner in der Berliner Volksbühne von 800 begeisterten Zuschauern zum Berliner Stadtmeister gekürt. Seine letzte CD „In Wirklichkeit Träumer“ hat in einem einmaligen Spagat sowohl die Hip-Hop-Liebhaber, als auch das Literaturpublikum begeistert und wurde von der Presse als bisher auf deutschem Boden einmaliges Hip-Hop-Album gefeiert.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos über die Poeten

Das „Kaspar-Ödön-Quintett“ eröffnet die Poetenreihe

WANN: Am Donnerstag, 01. September 2011 um 20 Uhr werden Felix Römer und Gauner als das „Kaspar-Ödön-Quintett“ die Poetenreihe in der Dorett Bar eröffnen (Einlass 19.30 Uhr).

WO: Dorett Bar / Zanggasse 36 / 55116 Mainz

WER: Das Kaspar-Ödon-Quintett wird euch einen sprachgewaltigen Abend bereiten.

EINTRITT: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

—-

Im September 2011 erblickt eine monatlich stattfindende Poetenreihe namens PoetenSchmaus das Licht der Welt. Einmal im Monat soll das Mainzer Kulturvolk mit einem Poeten pro Abend beglückt werden bzw. die Reihe wäre der Rahmen für die monatliche Unterhaltung und Verzauberung junger Kulturinteressierter. Seine Erzeuger sind guter Hoffnung.

Poetenschmaus ist kein Wettbewerb, kein Poetry Slam, keine Lesebühne, sondern ein Abend mit einem Poeten, Wortkünstler, Lyriker oder Liedermacher, der Abendfüllendes Programm zu bieten hat – Lesung, Bühnenliteratur und/oder Musik… weit ab vom Mainstream.
Veranstaltungsort ist die schöne Dorett Bar. Einen ‚Testlauf’ hatten wir mit einer Lesung von Andy Strauß am 11. März 2011.

Als Highlight zu erwähnen ist die Zusammenarbeit mit Katrin Marx und daZUBROT. daZUBROT bietet individuelles, eventbezogenes Catering für Kunst und Kultur, immer anders, immer besonders und immer lecker! Meist vegetarische Speisen in dekorativen WECKgläsern und dazu selbstgebackenes Brot.
daZUBROT ist ein seit Mai 2011 bestehendes Einfrau-Unternehmen aus Mainz, ins Leben gerufen von Katrin Marx, Goldschmiedin und zweifache Mutter, die einen Wiedereinstieg ins kulturelle Leben und kreative Arbeiten suchte.
Mehr dazu: http://www.dazubrot.de

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter TERMINE

Bookrelease beat manna – Eine Hommage an die Beat Generation von H. Hübsch

Die Buchhandlung Bukafski und der gONZoverlag laden herzlich zum Release des Buches „beatmanna – Eine Hommage an die Beat Generation“ von Hadayatullah Hübsch.

Es wäre Hadayatullah nicht angemessen, einfach aus dem schmucken Schmöker vorzulesen. Drum machen wir die Lesung zur Session: Wort, Bild, Musik und Geräusch amalgamieren zu einer Gesamthommage. Für den Geräuschteppich sorgt die Band Ausflugsboot Dolorosa (Robert Muris: Keyboard, Synth, Theremin; Marco Rocco Roberto: Gitarre), die Texte liest Miriam Spies und die Schreibmaschine wird Gastmusikern aus dem Publikum überlassen – wenn dabei neue Literatur entsteht: umso besser.

Infos zum Buch gibt’s hier: http://www.gonzoverlag.de
Über Euer Kommen, das Verbreiten dieser Mail und das Ankündigen des Termins freut sich Euer Bukafski & der gONZoverlag!

Release: „beatmanna – Eine Hommage an die Beat Generation“ von Hadayatullah Hübsch
Datum: Donnerstag, 11. August 2011
Ort: Bukafski Buchhandlung & Café, Kurfürstenstraße 9, 55118 Mainz
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: frei

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was geht sonst noch?