Morgen Abend

Frank Klötgen und Wehwalt Koslovsky – jeder für sich allein schon wunderbar, aber was diese beiden Bühnenpoeten zusammen mit Wörtern machen, in welche Gewänder sie sie packen, was für einen intelligent-charmanten Reime-Mix sie generieren – ein auditiver (wie visueller) Genuss, der – meines Erachtens – in der Slam Szene seines Gleichen sucht.
Und morgen, am 03. Mai, mein Gast, ich flippe aus: k.u.k.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos über die Poeten, TERMINE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s