Mainzer Literaturfestival vom 11. bis 13. Mai

Die Perle unter den literarischen Veranstaltungen im Frühling: im BARON (Uni Campus) / Johann-Joachim-Becher-Weg 3

Vielleicht habt ihr schon das viele Rosa in Form von Plakaten und Flyern in Mainz entdeckt ;-)

Am zweiten Maiwochenende ist es endlich wieder soweit! Der Mainzer Gonzo Verlag leistet dieses Jahr zum vierten Mal seinen kunterbunten kulturellen Beitrag zum literarischen Frühling. Drei Tage lang hat das Gonzoversum im BARON (auf dem Campus) sein zu Hause: es wird gelesen, gedichtet, performt, Lyrik & Prosa gelauscht, und um den „Goldenen Gonzo“ gekämpft – Literatur in ihren unterschiedlichsten Facetten wird geboten und das alles „typisch gonzo“!. Geladene Gäste sind beispielsweise Jens Friebe, Jan Off, Klaus Bittermann und Ralph König. Am Samstag (12. Mai) darf zudem auch ausgelassen das Tanzbein geschwungen und der Kopf freigetanzt werden, dann heißt es „Burn After Reading“ mit Pension Schizzo und dem klamauk DJ-Team. Einzigartig und ein Highlight sind aber auch die Rahmenveranstaltungen „Meet & Beat“, ein Auftritt von Perry O’Parson und der Ausklang am Freitag bei der Whiskey Piano Bar.

Unter dem Motto „Schöner Scheitern“ hat euch der Gonzo Verlag wieder ein vielfältiges Festivalprogramm-Paket geschnürt:

FREITAG, 11. Mai

19.00 Uhr Meet & Beat

19.30 Uhr | Menschenhund

„Seht ins Licht, Ihr Hunde!“ (Blues-Predigt-Performance)

21.15 Uhr |  Marcus Roloff

„Im toten Winkel des Goldenen Schnitts“ (Lyrik)

22.15 Uhr | Verleihung des Goldenen Gonzos

Moderiert von Melanie Oehl. Special Guest: August Priebe

23.30 Uhr | Ausklang an der Whiskey-Piano-Bar

 

SAMSTAG, 12. Mai

20.00 Uhr | Jens Friebe

„Pop Songs for old Folks“ (Musikkolumnen)

21.30 Uhr | Jörg Sundermeier

„Der letzte linke Student“ (Kolumnen)

22.45 Uhr | Jan Off

„Happy Endstadium“ (Roman)

Dann | Burn After Reading

Party mit Pension  Schizzo und klamauk DJ Team

 

SONNTAG, 13. Mai

17.00 Uhr | Klaus Bittermann

„Möbel zu Hause, aber kein Geld für Alkohol“ (Prosa)

18.30 Uhr | Kersten Flenter

Lyrik & Erzählungen

20.00 Uhr | Jan Egge Sedelies

„Die Revolution im Veranstaltungsmagazin“ (Romanfragment)

21.30 Uhr | Ralf König

„Der dicke König“ (Comic-Lesung)

 

An der Abendkasse können Karten für einzelne Lesungen, Tageskarten und Dreitageskarten gekauft werden. Karten können auch mit einer Mail an mainzerliteraturfestival@googlemail.com reserviert werden.

Für alle Karten gibt es drei Preiskategorien. Den Normalpreis, den ermäßigten Preis (für alle, die sich den Normalpreis nicht leisten können) und den Förderpreis (für alle, die das Mainzer Literaturfestival unterstützen können & wollen).

Alle INFOS unter: Webseite des Literaturfestivals

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was geht sonst noch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s