Das Programm: „Freude ist nur ein Mangel an Information“

Hier kommen die Informationen:

1. Nico Semsrott will ein Vorbild sein im Scheitern, bekommt aber nicht mal das hin. Die Kritik missversteht seine Kunst als Depri-Comedy und zeichnet ihn mit tollen Preisen aus. Jetzt gilt er als erfolgreich – für ihn ein klarer Fall von Mobbing.

2. Nico Semsrott ist einer der erfolgreichsten Slam-Poeten der deutschsprachigen Welt. Die Bilanz dokumentiert sein Versagen: Hundert Slam-Siege, unzählige Fernsehauftritte und acht schwarze Kapuzenpullover.

3. Mit seinem Soloprogramm versucht Nico Semsrott, die Zahl der Depressiven in Mitteleuropa zu verdoppeln. Das Publikum missversteht ihn und lacht ihn aus. An manchen Abenden bis zu 263 mal.

4. Nico Semsrott muss oft die Frage beantworten, ob man über Depressionen Witze machen darf, und sagt dann: „Nein, man darf nicht. Man muss.“

5. Nico Semsrott spielt Ukulele.

6. Nico Semsrott zeigt putzig-positive Power-Point-Präsentationen.

7. Nico Semsrott verkauft im Anschluss seiner Shows Unglückskekse mit deprimierenden Sprüchen.

9. Der 8. Punkt fehlt.

10. Weitere Informationen zu Mensch und Programm unter www.nicosemsrott.de

Warum er immer über Depressionen redet? Weil man sich an dem Thema so gut aufhängen kann. Woher er kommt? Aus Versehen. Wie man ihn findet? Wenn man bei Youtube »scheitern« eingibt, ist er der erste Treffer.

In seinem ersten Soloprogramm FREUDE IST NUR EIN MANGEL AN INFORMATION stellt sich Nico Semsrott gleich den wichtigsten Fragen überhaupt: Was ist Freude? Was ist das Leben? Worum geht es im Leben? Ist das Leben nur ein Investitionszeitraum? Ein Bad im Quallenschwarm? Eine nicht enden wollende Castingshow? Oder ist das Leben doch nur eine Krankheit, die per Sex übertragen wird und in jedem Fall tödlich endet?

Und: Gibt es überhaupt noch Gründe sich zu freuen?
Auf jeden Fall ist das Dasein schlimm – sehr schlimm.

Depression ist die Zukunft. Nico Semsrott ist somit ein Trendsetter, denn er ist sehr schlecht drauf. Warum, das weiß er selbst nicht so genau. Sonst wäre er ja nicht depressiv. Auf jeden Fall ist die Welt schuld – das schlechte Bildungssystem, der Druck, der Wettbewerb, Angst,,Entfremdung, Religion, Angela Merkel … und er selbst.
Kein Wunder, dass er sich da verzettelt! Und zwar sprichwörtlich: Seine traurigen Kurzreferate liest er von Zetteln ab; fürs Auswendiglernen fehlt ihm die Motivation. Dafür ist das Programm voller Überraschungen. Und manchmal wundert man sich, wie viele konstruktive Ideen auch ein Ohnmächtiger noch haben kann. Kritisch, absurd und … zum Heulen komisch.

 

/// 11. Poetenabend der Veranstaltungsreihe PoetenSchmaus
GAST: Nico Semsrott mit seinem Solo-Programm “Freude ist nur ein Mangel an Information”
13.09.2012, BARON, Uni Campus -Einlass: 19.30 Uhr, BEGINN: 20 Uhr ///

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Infos über die Poeten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s