Monatsarchiv: Februar 2013

Was die STUZ zum letzten Poetenabend sagt:

http://www.stuz.de/kultur/ein-zynisches-publikum-f-r-einen-zynischen-k-nstler

Nachträglich ein großes ENTSCHULDIGUNG an die Gäste für’s Warten lassen – das war keine Absicht und kommt nicht wieder vor, i promise! ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles & Neuigkeiten

Was kommt da auf uns zu?

titelbild

VERANSTALTUNGSTIPP: „Ist es eine Lesebühne? Ist es ein Chaotenhaufen? Ist es ein Spiel? Wir wissen es nicht und brauchen euch, um das herauszufinden!

Ganz neu und unbedingt sehbar: DIE NEUE LESEBÜHNE IN MAINZ, mit uns und euch!
Berenike Bär, Eva Stepkes, Fatih Serbest und Mounir Jaber laden zu einem lauschigen Abend voller Poesie, Musik und ein bisschen Wahnsinn. Slam in anders. Anders in gut.

Eintritt: FREI!
Offener Leseplatz.

Mit großer Überraschung! (Es hat was mit einem unbekannten Namen zu tun und einer Enthüllung. Aber nicht mit Ausziehen. Vielleicht mit Fragen. Wer weiß das schon?)“

DO, 28. FEBRUAR 2013
WANN: 19:00 UHR
WO: Kreativa, Kaiser-Wilhelm-Ring 80

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was geht sonst noch?

2dichternacht : „Nackt Saufen“

Lasse Samström und Florian Graf H.H. von Hinten
22.02.2013 – Einlass : 20:00 Uhr
Schlosskeller, Darmstadt

http://www.facebook.com/events/211110222366477/
http://www.facebook.com/NacktSaufen

Bild

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Was geht sonst noch?

gONZo verlag

Pablo Haller & die Beatpoeten Schlechtes Versteck
Samstag, 16. März 2013
Beginn: 20.00 h
Schlechtes Versteck
Könneritzstraße 32, Leipzig
Eintritt: frei

Backen voll von so viel Hochkultur? Dann kommt doch am 16. März nach einem schönen Tag des Füßeplattlatschens auf der Leipziger Buchmesse ins Schlechte Versteck. Da gibt’s was auf die Mütze.

Der neue Schweizer Gonzonaut Pablo Haller wird dort seinen jüngsten Lyrikband «Südwestwärts 1& 2» vorstellen. «Doch wie es von Pablo Haller nicht anders zu erwarten ist, führt er uns in seinem Road-Poem in kein Land von 1001 Nacht, sondern mitten hinein in die „algebra des verlangens“ und hart heran an die Verwerfungen der Gegenwart. Seine Gedichte sind „versuche hinter die frontlinie / zu gelangen“, die politischen Grenzen genauso wie diejenigen des Bewusstseins zu sprengen und ein ganz Anderes in den Blick zu bringen. » (Florian Vetsch)

Die Beatpoeten sind Jan Egge Sedelies und Costa Carlos Alexander. Seit 2006 vermischen sie…

Ursprünglichen Post anzeigen 68 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles & Neuigkeiten

Gestern: Impressionen

Schonmal zwei Impressionen des gestrigen Poetenabends. Es war großartig! Tausend Dank an Nikita Gorbunov, dem tollen Publikum, der Dorett Bar, Eva Stepkes, Jörg Ziggert und Jan Czmok !! Es war NICE. Bis zum nächsten Mal.BildBild

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Aktuelles & Neuigkeiten